Die Torheit Gottes

Die Torheit Gottes

Lieber junger Muslim, der hier auf einem Onlineforum die entscheidende Frage stellt! Die Frage, wie man nur einen solchen Schwachsinn glauben könne wie die Christen. Was für eine Logik das denn bitte sei, dass Gott stirbt. Ich möchte Dir gerne antworten. Zunächst bin ich so froh, dass Du schockiert und befremdet bist. Denn die Vorstellung ist wirklich haarsträubend. Ja, was für eine Logik solle das denn bitte sein, dass ein Gott stirbt. Meine Antwort: es ist gar keine Logik, sondern es ist die Liebe. Die Torheit der Liebe, die Logik der Liebe. Der Lehrer, dem wir Christen folgen, sagt, dass es keine größere Liebe gibt, als sein Leben für seine Freunde hinzugeben (Joh 15,13). Wie könnte ein Freund Dir noch mehr zeigen, dass er Dich liebt, als wenn er bereit wäre, für Dich zu sterben? Nun glauben wir Christen ganz einfach, dass Gott sosehr liebt, ja noch unendlich mehr als jeder Freund. Doch Liebe, die sich nicht zeigt, ist nur eine Idee…Gott wurde Mensch und gab sein Leben nicht nur für die Guten, die Gläubigen, sondern sogar für seine Feinde. Daher diese eigenartige christliche Vorstellung, dass man selbst seine Feinde lieben und ihnen vergeben solle. Du antwortest, dass es der Größe Gottes widerspräche, ein Mensch zu werden oder sogar zu sterben. Und vielleicht hast Du damit Recht. Oder lass es mich so sagen: es widerspricht völlig dem, was Menschen über Größe denken. Doch vielleicht ist es auch einfach nur eine ganz andere Größe… Ein König kann groß genannt werden, wenn er keinen anderen neben sich gelten lässt. Doch wäre er ein weniger großer König, wenn er beschlösse, all seinen Reichtum an die Armen zu verschenken? Seinen Königsmantel gegen die Lumpen eines Bettlers zu tauschen? Das wäre Größe ganz anderer Art. Wir glauben, dass Gottes Größe groß genug ist, dass er sich ganz klein machen, ja aus Liebe sterben kann. Ob er es kann und ob Jesus von den Toten wieder auferstehen kann, das dürfte Dir ja keine Frage sein. Gott ist schließlich allmächtig. Ob er es jedoch will? Das hängt davon ab, ob er wirklich liebt, ob er bis zum Ende liebt.

Und hier ist sie: die Logik der Liebe. Die versteht nur jemand, der schon einmal radikal geliebt hat. Liebe schenkt sich immer her, Liebe opfert sich. Und sie ist das einzige, das einen Menschen völlig verändern kann. Deshalb glauben wir, dass am Kreuz Jesu und nur dort Veränderung der ganzen Welt ist, Vergebung für die schlimmsten Sünden und schließlich – das, was kein anderer Weg der Welt geben kann – bleibender und tiefer Frieden mit Gott. Salam!