„Mir fällt die Decke auf den Kopf!“ 20 Tipps für Quarantäne und Isolation

„Mir fällt die Decke auf den Kopf!“ 20 Tipps für Quarantäne und Isolation

Ende Februar musste ich in eine so genannte „häusliche Isolation“. Hier ein paar Tipps im Lichte dieser Erfahrung.

Um Tage alleine zuhause gut zu überstehen, hilft eine selbst auferlegte Struktur.
„Sich Hängenlassen“ ist der sichere Weg in Kraftlosigkeit und Depression.
Mit diesen Tipps wird eine Quarantänezeit für Dich zur Kraftzeit:

1. Geh zu einer festen Zeit ins Bett und steh rechtzeitig auf.
2. Folge einem festen Tagesplan.
3. Beginne den Tag mit einer festen Routine.
4. Treib täglich Sport (es gibt jede Menge Fitnessübungen für zuhause).
5. Wenn möglich, verbringe mind. 1 Stunde in der Natur.
6. Nimm Dir anspruchsvolle Lektüre vor und lies täglich 2 Stunden.
7. Beschränke die Zeit, in der Du Videos schaust oder zockst.
8. Verzichte auf Pornos.
9. Mach Skype-Termine mit guten Freunden aus. Sei ehrlich, nicht stark!
10. Halte Ordnung und Sauberkeit in Wohnung und Kleidung.
11. Plane eine Stunde „Stille Zeit“ (Gebet, Meditation) ein.
12. Lies täglich 1 Stunde in der Bibel. Beginn bei Gen 1 oder Mt 1.
13. Lebe genau EINEN Tag.
14. Mach eine Dankbarkeit-Liste.
15. Traue deinen eigenen Gedanken nicht, wenn es in dir tobt.
16. Du bist für deine Emotionen verantwortlich.
17. Mach / Lerne etwas Kreatives.
18. Im Jetzt ist etwas Frieden. Lass Vergangenheit und Zukunft erstmal.
19. Gott hält Deine Wut, Enttäuschung, Einsamkeit… aus. Bring sie ihm.
20. Diese Zeit wird enden und Du wirst sagen, dass sie nicht nutzlos war.

„In der Dunkelheit ist es besser eine Kerze anzuzünden als zu Klagen.“ (chinesisches Sprichwort)
„If You are going through hell, keep going“ (Churchill)