Musik

Habitare Secum

„Bei sich selbst zuhause sein“ bedeutet der Titel dieses Instrumentalalbums. Johannes Hartl am Klavier und Christian Heidenbauer (Michael Patrick Kelly Band) an der E-Gitarre weben filigrane Melodien ineinander und schaffen darin einen Raum zum Verweilen. Künstlerische Neo-Klassik, die berührt und ins Gebet führt.

So hoch der Himmel ist

Mitreißend, kraftvoll und akustisch.

Im zweiten Musikalbum von Johannes und seinen Freunden geht es deutlich fröhlicher zu als auf der ersten CD „Augenlieder“. Zwölf Titel live im Studio eingespielt von Musikern aus dem Gebetshaus. Mit von der Partie sind Künstler namhafter Bands wie Florian Sitzmann (Söhne Mannheims) und Christian Heidenbauer (Michael Patrick Kelly). Neben etwas bekannteren Songs wie „Noch nie“ gibt es hier viele neue, allesamt gemeindetaugliche Lieder aus der Feder von Johannes zu entdecken, darunter auch die von der MEHR 2017 bekannte Version des Klassikers „Jesus ist kommen“. Aufwändig produziert, in liebevoller Ausstattung mit spontanem Bonustrack und umfangreichem Booklet.

Augenlieder

Mit viel Liebe produziert und arrangiert und überwiegend nur von akustischen Instrumenten geprägt, klingt alles an „Augenlieder“ fein, nah, zerbrechlich und echt. 11 Lieder von Johannes, die in poetischen Worten von der Schönheit der Begegnung mit Gott erzählen. Ein Steinway-Flügel. Cello. Zarte Töne. Und dann auch wieder kraftvoll anschwellender Lobpreis.

Neues Buch

jetzt bestellen

Ein Morgen, in dem Kopf und Herz versöhnt sind, Vernunft und Glaube, Rationalität und Spiritualität Hand in Hand gehen.

Lesetour

Die “Eden Culture” Lesetour findet in mehreren Städten statt: Leipzig, Berlin, Gießen, München, Augsburg, Stuttgart, Roth bei Nürnberg, Salzburg, Wien.